Wir lieben und spielen den Blues – und verzichten dabei auf ausufernde Arrangements und modernen "Schnickschnack". Wir reduzieren die Songs auf ihren ursprünglichen Kern und betonen die Schönheit der Melodien und Arrangements sowie die Aussagekraft der Texte.

Wir verschweigen dabei unsere Vorbilder und Helden nicht: Hansi Biebl, einer der wahrlich Großen des Blues, dessen Titel es verdient haben, weiterhin live gespielt zu werden. Und dann ist da – zumal hier in Leipzig – unbedingt Peter "Cäsar" Gläser zu nennen, einer der bedeutendsten ostdeutschen Musiker überhaupt, der viel zu früh ging, der mich wie kaum ein anderer prägte und welcher sogar einige Texte für mich geschrieben hat!

Und ich meine, nicht zu weit zu gehen, wenn ich bekenne, mich stimmlich an Chris Rea sowie, was meinen Gitarrenstil anbelangt, an keinem Geringeren als Eric Clapton zu orientieren.

Wir freuen uns besonders über die Zusammenarbeit mit Heike May, in den Konstellationen Heike & Erik sowie Erik & The New Hats feat. Heike May, siehe www.heikemaymusic.de

Zudem trete ich mit dem Gitarrenbauer Matthias Voigt im Duo auf, zu hören gibt es Jazz-, Blues- und Rockstandards. Mit akustischen Gitarren und Mundharmonika führen wir die Songs auf ihre Basics zurück, stellen uns bewusst in den Dienst der ursprünglichen Melodien und Arrangements, kreieren so ein ganz unmittelbares Hörerlebnis für die Besucher, besonders geeignet für Partys oder kleine Clubs um die Ecke. siehe www.matthias-erik.de

Gemeinsam mit meinen beiden Bandkollegen Felix Katschinka und Uwe Thomas sorge ich für die musikalische Begleitung des Gospel-Chors der Leipziger Thomaskirche, "Open Up Wide". Felix spielt obendrein bei "chick 'n' jerks".